Wichtige Tipps für die Ernährung bei Multiple Sklerose!

Diese Erkrankung ist in Deutschland weit verbreitet und die Krankheitsfälle nehmen nicht ab. Viele Patienten berichten über die positiven Auswirkungen der richtigen Ernährung.

In diesem Artikel erhalten Leser einen Überblick, welche Nahrungsmittel bei dieser Krankheit gut sind.

Was ist Multiple Sklerose?

Multiple Sklerose zeigt sich in unterschiedlicher Art und Weise. So erzählen einige Betroffene von Sehproblemen, Kribbeln in den Armen und Beinen oder auftretenden Lähmungen bestimmter Körperteile – bis hin zur Lähmung großer Teile des Körpers.

Die Übertragung der Nerven zwischen Gehirn und Körper wird verhindert, in dem die Hülle rund um die Nervenfasern zerstört wird.

Welche Lebensmittel sind gut bei dieser Erkrankung?

Grundsätzlich können Sie diese Punkte berücksichtigen:

  • Natürliche Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse
  • Vollkornprodukte
  • Nüsse und Samen
  • keine zucker- oder fetthaltigen Fertigprodukte
  • Fokus auf Omega 3-Fettsäuren, statt Omega 6 (viel Hanf-, Lein- oder Chiasamen und Walnüsse essen) -> diese wirken entzündungshemmend
  • Wenig Fleisch zu sich nehmen, da dieses wiederum sehr viele Omega 6-Fettsäuren enthält
  • Fisch kann man wegen der guten Omega 3-Fettsäuren öfters verzehren
  • Hülsenfrüchte (Linsen, Erbsen, Bohnen, Kichererbsen)

Diese Lebensmittel sind allgemein für einen gesunden Organismus und starke Zähne wichtig.

Das könnte auch interessant für Sie sein: https://drk-neuenbuerg.org/wie-ernahren-sie-sich-richtig-damit-sie-karies-vermeiden-konnen/.

Vegane Ernährung und MS

Einige Experten berichten von positiven Erfahrungen mit einer veganen Ernährung – doch hierzu gibt es noch keine ausreichenden Studien, die das bestätigen. In diesem Zusammenhang ist es für Patienten wichtig, dass sie bei einer tierleidfreien Ernährung immer wieder zum Arzt gehen und die Blutwerte checken lassen.

Falls Sie eine vegane Ernährung probieren möchten, dann können Sie das auch im Falle dieser Krankheit tun.

Fazit!

Es gibt bis dato noch keine Studienlage, die Informationen über eine perfekte Ernährung in diesem Krankheitsfall gibt.

Wichtig ist, dass Sie auf eine möglichst natürliche Kost umsteigen und Süßigkeiten, Fett und zu viel Fleisch aus dem Speiseplan streichen.

Für mehr Informationen zu dieser Krankheit können Sie unter Geo Wissen Gesundheit nachlesen.